Sadhana

Die Yoga- und Meditationspraxis in den frühen Morgenstunden wird Sadhana genannt. Die beste Zeit hierfür sind die ambrosischen Stunden - die Zeit der Morgendämmerung, die Zeit, in der die Sonne in einem ganz bestimmten Winkel zur Erde steht, eine ganz friedliche, zauberhafte Zeit, die sich besonders gut eignet für Meditation und In-sich-Gehen. Fast alles um einen herum schläft noch und der Tag steht kurz davor, anzubrechen.
Besonders schön ist das Sadhana in einer Gruppe. Dafür treffen wir uns um 5:30 Uhr an einem Sonntagmorgen für 2 1/2 Stunden Yoga und Meditation. Wir rezitieren das Jap Ji, das meditative Morgengebet aus der Tradition der Sikhs, üben eine Kundalini Yoga Kriya und beginnen anschließend mit der etwa einstündigen Mantrameditation, in der wir sieben verschiedene Mantras singen.

Im Anschluss lassen wir das Sadhana mit einem gemeinsamen vegetarischen Frühstück aus- und den neuen Tag anklingen.

 

Bitte mitbringen: Decke und stilles Wasser für das Sadhana. Einen vegetarischen Beitrag zu unserem gemeinsamen Frühstück sowie Geschirr für dich.

 

Das Sadhana findet auf Spendenbasis statt.

 

Wenn du Fragen hast, melde dich gerne bei mir: Kontakt

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© namonamo Kundalini Yoga